TAS 3073 Mini Reihe

110

TAS 110

Produktinformationen

Technische Daten

Tabelle

d (mm) D (mm)D1 (mm)M t (Nm)F ax (kN)p W (N/mm²)p N (N/mm²)Z (Stk.)SM A ( Nm)L (mm)L1 (mm)L2 (mm)Gewicht (kg)
6x1425113.8158684M 3 x 102.61021.524.50.04
8x1527266.5185983M 4 x 105.611.525290.06
9x1628378174984M 4 x 105.61426300.06
9.525x1629398165984M 4 x 105.61426300.06
10x1629428158984M 4 x 105.61426300.06
11x18325091671004M 4 x 105.613.526300.07
12x18325591511004M 4 x 105.613.526300.07
14x2338100141971206M 4 x 105.61426300.11
15x2444145192091304M 6 x 18151636420.22
16x2444155191961304M 6 x 18151636420.22
17x2545162191851254M 6 x 18151636420.22
17x2647180231851224M 6 x 18171838440.23
18x2647200231771204M 6 x 18171838440.23
19x2748210231701204M 6 x 18171838440.24
20x2849220231661204M 6 x 18171838440.25
22x325425023104704M 6 x 18172545510.33
24x34562702399704M 6 x 18172545510.35
25x34562802395704M 6 x 18172545510.34
28x396148034127906M 6 x 18172545510.42
30x416251034116846M 6 x 18172545 510.43
32x4365730461541158M 6 x 18172545 510.5
35x476980046111818M 6 x 18173050560.55
38x507286046102768M 6 x 18173050560.6
40x53759004696728M 6 x 18173050560.65
42x55781800841651258M 8 x 22413257650.85
45x5985190084118898M 8 x 22414065731.1
48x628720008499758M 8 x 22414570781.1
50x659226001051189010M 8 x 22414570781.3
55x71982900105947010M 8 x 22415075831.5
60x771043100105907010M 8 x 22415075831.7
65x841113400105796010M 8 x 22415075832
70x9011958001701038010M 10 x 258360911012.8
75x951266200170917010M 10 x 258360911013
80x10013180002001008012M 10 x 258365961063.3
85x1061378500200897012M 10 x 258365961063.6
90x112143112002501129015M 10 x 258365961063.9
95x120153118002501028015M 10 x 258365961064.6
100x125162146003001209512M 12 x 30145651021145.5
110x14018016000300776112M 12 x 30145901281408.3
120x15519817400300725512M 12 x 301459012814010.3
130x16520825000389876916M 12 x 301459012814010.6

Funktionsbeschreibung

Die Hauptfunktion eines Spannsatzes ist das sichere Verbinden einer Welle mit einer Nabe mittels Reibschluss. Beispielsweise zwischen einer Welle und einer Zahnradnabe. Der Spannsatz erzeugt eine spielfreie Verbindung indem er sich zwischen Welle und Nabe aus- dehnt. Diese Verbindungsart wird hauptsächlich zur Übertragung von Drehmomenten verwendet.

Die Montage erfolgt durch Einsetzen des Spannsatzes zwischen die Bauteile und dem anschließenden Anziehen der Spannschrauben. Durch die Verwendung konischer Flächen vergrößert sich der Außendurchmesser und verringert sich der Innendurchmesser. Radiale Pressung wird aufgebaut. Die Spannkräfte werden also über die Schrauben bereitgestellt (Kraft gesteuert). Dies ermöglicht den direk- ten Ausgleich des Spiels zwischen Welle und Nabe.

Die Spannsätze werden einbaufertig geliefert.

Für eine einwandfreie Funktion und um einen ausreichend hohen Reibwert zu erreichen, müssen die Kontaktlächen von Welle und Nabe sauber und mit einem Ölilm versehen sein. Als Schmierstof ist Maschinenöl zu verwenden. Die Funktionslächen des Spannsat- zes, Gewinde und Kopfaulagen der Schrauben werden bereits mit Ölilm ausgeliefert.